Die Blogseite des JeeWee Gratis bloggen bei
myblog.de

Die Blogseite des JeeWee

Die ehemalige Seite des KaeptnWeller
Geschichten II

Lane Navachi
Wir haben uns jetzt ein paar mal getroffen, kannten uns schon besser. Heute war ein Samstag, ein schöner zudem auch noch. Diana hatte Geburtstag und jetzt wollte ich sie ins Kino einladen, als mein nachträgliches zweites Geschenk (das erste waren nur 3 Bilder von, eines von meiner letzten Klassenfahrt, eines als 4 Jähriger, und eines, das war ganz normal)
Halb 3 klingelte bei mir die Klingel und ich machte ihr auf, wir zockten noch unsere Partie Mario Party zu Ende auf dem Nintendo 64.
Dann ging es ab, zuerst in Richtung Laden, aufwunsch eines einzelnen Herrens namens Patrick. Sie kannte den Kartenladen schon, ich hatte erst vor einer Woche eine Stadtführung mit ihr duch Lichtenberg und Friedrichshain gemacht, einfach nur, weil sie wissen wollte, wer ich bin, warum auch immer.
Im Laden war Patrick dann gerade beschäftigt mit Zocken, und Diana hatte keine Lust lange zu bleiben, also gingen wir schon wieder, bevor Patrick überhaupt wen sehen konnte.
Danach ging es zum Stammchinaimbiss, wo wir uns beide eine freundliche Chinapfanne kauften. Diana bedankte sich 3 mal beim Koch und wunderte sich über die günstigen Preise in Berlin, im Umland ist halt alles teurer.
In der Bahn haben wir unsere Pfanne schnell gegessen, dann weiter auf dem Alexander Platz, es war schon dunkel und düster, aber irgendwie auch schön.
Wir fuhren zum Potsdamer Platz mit dem Bus und dann plötzlich noch weiter, weil sie so auf Busfahren stand. Ich fand es auch ganz lustig, zumal ich endlich mal aufgetaut war und auch endlich mal ein wenig mehr redete. Dann gings wieder zurück zum Potsdamer Platz und wir kaufen uns schon die Tickets fürs 3D-Kino. Wir hatten immernoch unendlich viel Zeit bis 21.30, dem Zeitpunkt, an dem das Kino anfing. Erst spazierten wir ein wenig am Potsdamer Platz rum, und dann setzen wir uns schon oben in den Vorraum vom Sony Center 3D Kino. Als wir dort so saßen, fand ich sie ja irgendwie ganz niedlich, so hatte ich sie vorher noch nicht gesehn. Wir redeten weiter, irgendwann dann ging dann auch das Kino los. Wir schauten Haunted Castle 3D. Ich hatte den Film schon zweimal zuvor gesehn, fand ihn aber am besten, also wollt ich ihr den nicht vorenthalten.
Nach dem ganz und gar anstrengenden Kinobesuch, sowas geht ja ganz schön auf die Augen, tauschten wir uns über den Soundtrack von Haunted Castle aus. Eine Ballarde war so schön, die sie gerne haben würde.
WIr fuhren wieder zu mir, bei mir angekommen rief sie ihre Mutter an, dass sie sie abholte. Wenig später kam sie dann auch und ich verabschiedetet mich draussen von Diana. Sie umarmete mich wieder, diesmal jedoch nutze ich den Augenblick und küsste sie freundschaftlchi auf die Wange, womit sie scheinbar keineswegs rechnete. Sie gab mir nur ein überraschtes, aber erfreutes: Danke... zurück und stieg strahlend ins Auto ihrer Mutter ein.
Ich googlete oben nach der Ballade und stieß auf die Gruppe Lunascape und das Lied Lane Navachi, was hier irgendein ein komischer Ort im Lied war. Ich glaube, ich war an diesem Tag auch auf Lane Navachi gewesen.

Schreckensmoment
Ich war wieder bei ihr. Wir hörten gerade Reminiscence von Lunascape, wo auch das Lied drauf war. Ich hatte die CD davor bei ebay ersteigert. Im Zimmer hing ein Bild von ihr mit ihrem Ex-Freund über ihrem Schreibtisch, wie sie sagte, und sie hätte keine Lust darüber zu reden und noch schnell anfügte, sie hatte noch keinen Sex. Heute war nicht viel los. Ich hatte gerade eben in der Küche bei ihr ein Fenster geschrottet, was mir mehr als peinlich war. Bei ihr oben guckten wir ein bissl Fernsehen von ihrem Bett aus. Es war ein 1-Person Bett, wir algen halt beide drinne. Ich wusste nicht warum, aber ich versuchte mich irgendwie an sie zu schmeicheln, aber sie reagierte rein garnicht. Irgendwann dann gabs wieder Abendbrot, Bockwurst mit Stulle. Dann brachte sie mich zum Bahnhof, wir verabschiedetetn uns mit einem Küsschen auf die Wange. Ich dachte noch mal über die Situaiton von vorhin nach. War ich etwa verliebt? Ich konnte nicht verliebt sein, denn ich wusste ja jetzt, man kann nicht so schnell verliebt sein, dass muss sich entwickeln, und so ignorierte ich den Vorfall.
Diana war num beim Praktikum bei der Marine für drei Tage.
Ich schrieb ihr einmal wie es ihr ging, als sie nach einer Woche noch nicht antwortete, schrieb ich ihr wieder. Irgendwann kam dann eine Rückmeldung: Sie sprach davon, sie hatte ne Menge Leute kennen gelernt und die interessieren sich sehr dafür, was sie für eine ist, was ich sie nie habe spüren lassen.
Ich schrieb ihr sofort, was nun aus uns werden sollte, aber sie antwortete nicht. Ich rief an. Und sie gab mir noch eine Chance hat sie gesagt. Sie würde jetzt erstma mit ihrer Mutter in den Urlaub fahren, und ich hätte genug Zeit zum Nachdenken.
Ich brachte ihr am Tag danach noch ein Brief zu, in dem ich schrieb, ich werde mein bestes geben.
Sie antwortete nachmittags, dass sie sich sehr darüber freute und jetzt ersmal für eine Woche das Handy abschaltet, weil sie ja im Urlaub im Ausland ist.
Ihre SMS hatte mich schon irgendwie schockiert, obwohl ich sie ja garnicht liebte. Aber trotzdem muss ich mir eingstehen, dass sie recht hatte, mit dem was sie schrieb und der Interesse an ihr.

Danksagung
Sie kam zurück und wir traffen uns auch gleich den nächsten Tag. Aber nichts war mehr, wie es vorher war: Sie erzählte mir von ihrem Urlaub, ich veruschte krampfhaft zu jedem bisschen ein Kommentar abzugeben. Dann ging es ab wie ein Verhör: Ich wurde gefragt was die Fahrschule so macht und wie ich mich anstellte. Irgendwie kam ich mir blöd vor, ich hasste es im Mittelpunkt zu stehen. Der ganze Tag war so angespannt, abends dann fragte sie mich, ob ich Lust hätte, nächsten Tag mit ihr und ihrer Mutti nach Polen zu fahren, einfach nur so. Ich wäre gerne mit gefahren, aber leider hatte ich da Fahrschule. So ging ich als nach hause, diesen Tag verabschiedeten wir uns nur mit einer Umarmung. Ich denke, wir beide wussten, dass alles anders war seit dem Vorfall. Ich konnte einfach nicht so sein, wie sie wollte. Ich war kein Mensch, der zu jedem bisschen was sagen konnte, jeden Tag 4 SMSen schreiben kann, ständig nachfragt und so. Aufjedenfall konnte ich es nicht bei ihr sein. Ich fragte, wann wir uns wiedersehen wollen, vielleicht Sonntag, doch sie antwortete wieder nicht. Zwei Wochen später schreib ich ihr, ob sie Lust hätte zu dem Birkenstein Fest mitzukommen, aber sie sagte, das wäre nix für sie, da sei nix los. Den darauf folgenden Samstag war wieder Magic angesagt, Future Sight 2HG Prerelease mit Ian als Teampartner. Mein Motto des Tages war: Ich verbaue alles und alles verbaut mein Leben. In der U-Bahn stieg Ian dann aus, ich packte mein Handy aus, könnte ja sein dass meine Mutter mal angerufen hat, war aj schon lange weg, stattdessen eine neue SMS von Diana, wohlmöglich ihre Letzte. Die Worte waren Schläge, die mich nicht erreichten, ich konnte nichts damit anfangen:

Ich hatte bis zuletzt gehofft du würdest mir all das zeug erzählen, für das sich sonst keiner interessiert.vielleicht auch dinge, die besser keiner wissen sollte.ja-zugegeben ich hatte sogar gehofft, du würdest mich viel öfter ankuscheln.ich wollte im laufe der zeit immer mehr deine freundin werden/habe ich wahrscheinlich supergut rübergebracht.wie soll ich das werde,wenn dein handy nicht an ist oder du dich irgendwie anders zurückgezogen hast?die chance deine freundin zu werden,sehe ich nicht mehr.deswegen kann und will ich nicht ab und zu mal was unternehmen.aber:ich muss u.möchte mich bei dir für diese tolle zeit bedanken.es war megacool,mit dir um die häuser zu ziehen und hat immer!spass gemacht.diana

Die SMS öffnete ein riesiges Loch, und mir wurde alles klar: Ich vermutete schon die ganze Zeit, dass sie etwas von mir wollte, hier war die Bestätigung. Alleine das sie mich in der Bahn angesprochen hat, war das Zeichen. Warum war sie so überglücklich nach dem Kuss auf die Wange? Weil sie verliebt war. Warum musste sie es unbedingt sagen, dass sie noch kein Sex hatte? Weil sie zeigen wollte, sie war noch unverbraucht, so hart es auch klingt. Aber liebte sie mich oder den Jungen, den sie in der S-Bahn gesehen hat? Liebte sie nur mein Äußeres? Und die schlimmste aller Fragen: War ich in sie verliebt? Oder war ich vielleicht verliebt in eine Beziehung, wie es einen Tag zuvor auf Nine-Eleven auf energy zur Sprache kam, als ein Mädchen da anrief? Ich schrieb ich zurück, dass ich es schon die ganze Zeit ahnte, aber trotzdem nie wirklich wusste. Und ich schrieb ihr, ich kann es nicht ändern: Ich bin kein Mensch der gerne SMSes schreibt. Ich bin vorsichtig in solchen Sachen nach den ganzen Letzten Kram mit Paddü und so. Doch Freunde können wir bleiben. Ich wollte sie nicht verletzen. Sie antwortete nicht mehr. Hatte ich verloren was ich liebte oder nicht?

Ausweichmanöver
Heute ist der 07.07.07. Was für eine witzige Kombination, aber das tut hier auch nicht zur Sache. Heute stand auf dem Plan: Aufstehen, hoffen das der leichte Schwindel verschwindet, den ich noch von gestern abend hatte, wegen 1 Cuba-Libre, 1 Orange-Wodka und Baileys. Eine Klassenkameradin kam nämlich aus England zurück, und sie gab eine Feier. Ahja, und dann natürlich noch das Überleben des Treffens mit Lisa. Lisa aka Chez aka Megaherz36 aka denk-dir-was-aus war mir nur bekannt, weil ich mit ihr nun schon seit 2 Wochen oder so über Jappy und später dann MSN geschrieben habe. Jaja, eigentlich wollte ich ja nicht mehr zu solchen Chats, aber bei Jappy kam das einfach so. Sie muss wohl mein Profil entdeckt haben, ich ein GB zurückgemacht, sie hat wieder zurückgemacht, was ja vollkommen neu war! Also machte ich ihr gleich mal ein "Freundschaftsangebot", so jemand der so nett ist, den kann man schonmal adden.
Naja, dann schrieben wir halt noch so ein wenig und ich kam darauf, ob wir uns eben nicht am 07.07.07 treffen könnten, weil da mein Vater einen Kollegen einlud. Da ich immer garkein Bock hab mich da miteinzubringen, machte ich also ein Treff mit ihr aus. 14 Uhr Alexanderplatz, Saturn.
Ich fuhr dann eben zu gegebener Zeit los, kam dann auch überpünktlich an. Dort began es dann zu regenen, aber das machte mir relativ wenig, weil ich unter einer Unterdachung stand. Dann kam noch so eine Frau, die mich fragte, ob ich Englisch spräche. Ich sagte ja, sie hielt mir so ein Zettel vor, in dem umgefähr stand bla, ich komm aus Bosnien, mein Mann ist krank, wir brauchen Medikamente und Geld und so. Ziemlihc eindeutig, ich schüttelte mit dem Kopf, sie erzählte irgendwas auf einer Sprache die ich nicht kenne und ging. Dann waren es nun schon 10 Minuten nach 2 und von Lisa keine Spur, ich dachte ja schon wieder an damals, wo schonmal jemand nicht kam. Aber dann aufeinmal stand da ein Mädchen, dass irgendwie anders und besser aussah als auf dem Bild, aber von der man trotzdem wusste, dass sie es war. Ich sagte erstmal so Hallo, was man halt so tut. Sie lächelte nur. Ich schlug halt vor, gehen wir doch erstmal zum Kino, wie es auch der Plan war und es regnete wie aus Eimern. Im Kino dann kaufte ich uns beiden schnell zwei Karten für Shrek 3, wir hatten aber noch eine drei viertel Stunde Zeit. Da aber eben draußen so ein Unschön-Wetter war, sind wir eben schon in den Kinosaal gegangen und haben uns dahingepflanzt. Erst dachte ich so, scheiße, die Zeit vergeht ja jetzt ma garnicht und was soll ich nur sagen (das war schon auf dem Weg zum Kino so, da versuchte ich auch ständig was zu sagen, damit keine Ruhe eintritt). Aber irgendwie gings dann im Kino, wir erzählten und dann trotzdem einiges und die Zeit verging ziemlich schnell. Dann began der Film, der wirklich ganz witztig war (der Merlin war fand ich am besten^^). Naja, nachdem Film dann sind wir noch eben zum McDonalds gegagen, weil ich Hunger hatte, und hab mir ein Cheeseburger gegönt. Ich wollte ihr auch noch einen ausgeben, aber sie wollte nicht. Wir saßen dann da oben eben im Donalds und quatschten noch ein wenig, dann war es auch schon 17.45 Uhr und wir verabschiedeten und. Sie musste Richtung Wittenau oder Hermannplatz, weiß ich jetzt auch nicht so genau. Ich fuhr ganz traditionell Richtung Hönow.
Zu Hause angekommen war schon Roberts neue Flamme da, Jane. Meine Eltern, er, seine Freundin und ich assen dann gebratenes Fleisch und so, weil wir eigentlich vorhatten zu grillen.
Später dann kam noch der Kollege mit einem Kleinkind, um das ich mich mal wieder kümmern durfte.
Naja, eigentlich kann man sagen, hat die Aktion zwar nicht den Zweck des Ausweichesn des Kollegen geführt, aber immerhin hab ich Lisa kennengelenrt, die wirklich herz allerliebst und nett und föhlich und lustig und hübsch ist.

Picknick
So, seit dem letzen Blog sind zwei Tage vergangen. Es ist Montag, und wir haben die ehrenvolle Aufgabe, im Kunstraum aufzuräumen. Ich und Ian und noch ein paar andere sind schon um 8 erschienen, obwohl wir erst hätten 9 kommen sollen, wie toll, aber uns wurde wieder mal nicht Bescheid gesagt. Also durften wir als Dank die Stunde länger schufften. Als dann die anderen kamen, und wir gerade Pause machten, hatten die sich noch aufgeregt, wir würden nur rumsitzen (hallo???). Naja, am Schluss haben Ian und ich FArbtöpfe auf ihre Gebrauchbarkeit überprüft, manche sahen zwar echt nicht mehr gut aus, aber Frau Schulz meinte, die kann man noch verwenden. Wir waren dann auch die letzen, die den Raum verlassen hatten. Danach waren wir in der Aula, wo ein Theater-Team Improvisations Theater darstellte, ziemlich lustig, vorallem das improvisierte Techno-Gemüse-Stück. Naja, dann konnten wir noch überlegen, ob wir bleiben, um Frau von berg, der Schulleiterin, Tschüss zu sagen, weil sie nach Mosaku geht, oder aber nach Hause gehen. Wie ich finde, hat Frau von Berg nie wirklich was getan, also ging ich schon (wie der Rest der Klasse bis aus eine^^)
Zuhause machte ich erstmal ne Pizza und guckte was bei jappy und co so abgeht. Da hat mich Lisa angeschriebn, ob ich nicht Lust hätte, mit ihr zu einem Picknick zu gehen von ihrer Klasse. Eigentlich wollte ich erst nicht, vorallem weil ich mich ständig verstellen sollte, aber dann hab ich mir gsagt, das kann doch auch schön sein, und hab in den letzten fünf Minuten zugesagt.
Ich fuhr zuerst zum U-Bhf Moritzplatz, wo sie dann auch mit ein wenig Verspätung kam um mich abzuholen. Dann sind wir weiter zur Warschauer Straße um dort ihre Freundin Janja zu treffen, die dann auch ziemlich schnell erschien. MIt ihr im Schlepptau sind wir dann zum Treptower Park, wo auch schon 3 von ihren Klassenkameraden waren. Eine MItschülerin, Cleo hieß sie glaub ich, erinnerte mich an eine ehemalige Schülerin aus meiner Klasse (wollt ich nur mal so gesagt haben^^) Am Anfang fühlte ich mich irgenwie blöd zwischen all den Unbekannten, aber das ging dann mit der Zeit. Es gab sogar Sushi, eigentlich schmeckte mir Sushi voll gut, aber seitdem ich einmal davon so erbärmlich rumgekotzt hab, hatte ich kein Hunger mehr darauf. Lisa probierte eine halbe Suhis Rolle und gab mir den Rest, weil es ihr überhaupt nicht schmeckte. Dann rief Lisas Vater, der auch beim Picknick war, Lisa und fragte sie, wer ich denn überhaupt sei. Sie sagte ich sei aus ihrer Klasse (eine 7te Klasse!!!), weil die Wahrheit unter keinen Umständen rauskommen durfte.
Zum Ende hin redete mich Janja mit ihren Halbbruder an, was einige von den Leuten für voll nahmen, nur dachte aber jeder was anderes: ich sei ein Bekannter von Janja, ich sei Janjas Halbbruder, ich käme aus Lisas Klasse. Der Vater war also schon ziemlich verwirrt, aber Lisa erklärte ihm, ich sei ein Bekannter und sie hatte sich nur verredet. Er glaubte es dann auch. Also gingen wir dahin.
Zuhause dann schrieb mir Lisa gleich, Janja sei noch nicht zuhause, obwohl sie schon seit 2 Stunden hätte zu Hause sein müssen. Ich versuchte ihr klarzumachen, dass schon nichts Schlimmes passiert sei, aber ich wusst ja sleber sonst kein anderen Grund. Naja, eine halbe Stunde später dann schrieb sie mir, Janja sei jetzt zuhause und sie hatte im Park nur ihren Schlüssel verloren und sei deshalb zurückgegangen. Insgesamt fand ich den Tag sehr schön, und ich hab es nicht bereut, dahin zu gehen.

Dejavu
Um halb 10 morgens klingelte mich das Handy wach mit Sick and Tired, wobei ich erst garnicht wahrgenommen hatte, dass es das Handy war.
Naja, ich machte mir halt erstmal 2 Toasts zum Fratzen und dann guckte ich noch kurz bei jappy rein und so. Gegen 11 Uhr dann war ich sowei fertig mit schick machen und so, da klingelte es an der Tür. Es war nur das Nachbarskind, ob es sich ein GameboySpiel ausborgen könne. Ich gab ihm halt ein GB Spiel, da ich sie ja eh nicht mehr spielte.Um halb 12 dann ging ich raus und schickte ihn wieder zu sich rüber, fuhr dann zur Magdalenenstraße. Dort war dann halt wieder mein Fahrlehrer und ich fuhr eine Stunde irgendwo Richtung Weißensee entlang. Naja, danach gings dann auch gleich wieder weiter zum S-Bhf Lichtenberg und von da aus zur Warschauer Straße. Unteredessen hatte ich schon tierischen Hunger, hab dann erstmal schön mein Apfel ausgepackt und aufgegessen. Warschauer Straße dann traf ich mich mit Pantelis im Laden, wo er mir zwei Magic Karten für 5 Euro abkaufte. Ich blieb also noch eine Weile da, weil ich keine Lsut hatte erst wieder nach hause zu fahren, was zeitlich auch nix gebrahct hätte, musste 16 Uhr ja Alex sein. Dann also bin ich 15.45 losgegangen vom Laden und war auch mit 2 Minuten Verspätung am Kino Alexanderplatz. Von Janja und Lisa war noch nix zu sehen, bin ich also ersmtal rein gegangen, da war auch keiner. Aber dann ahb ich draußen Janja gesehn, bin also wieder rausgegangen. Wir haben kurz überlegt wann Lisa wohl kommen würde, sie kam ja dann auch kurz später und wir haben ersmtal die Tcikets für Harry Potter 5 geholt, weil es nur noch wenige Plätze gab. Nun hat ich ja schon wieder Hunger, also mussten wir wohl zwangshaft zum McDonalds im Berlin Caree oder wie das da heißt. Oben dann kaufte ich mir ganz klassisch den Cheesebuger, der auch nicht lange außerhalb meines Magens war. Während wir drei da oben rumsaßen bei McDonalds machte Lisa zwei so komische Psycho Test in der Yam und Bravo, die Janja mitgebracht hatte, und es kam raus, dass sie irgnedwie bei Sachen Liebe und Sex in der MItte stand und überhaupt nicht an Magie glaubt.
Danach gings auch gleich weiter zum Kino, weil der Film gleich anfing. Erstma waren wieder fett 20 Minuten Werbung, bevor der Film dann began. Naja, der wirkte irgendwie verkürzt und trotzdem langatmig, also ich bevorzuge die Bücher. Ahja, ne Pause gabs auch, wo die beiden Ladys aufs Klo gegangen sind und ich mir die Brave (oder wars die Yam?) angeguckt hab, naja, eigentlich nur den Artiekl über Nelly Furtado.
Nachdem Kino dann sind wir noch in das kleine ShoppingCenter gegagen, wo wir neue Bilder für Jappy gemacht haben. Danach bin ich dann mit Janja noch U-Bahn gefahren richtung Hönow, Lisa ist halt gleich Richtung Wittenau oder Hermanplatz oder so gefahren. In der S-Bahn haben wir noch über irgendwas geredet, was aber wohl nicht wichtig war, weil ichs nicht mehr weiß. Samariter Straße stieg dann Janja aus und ich fuhr nach hause. Zu hause gabs Nudeln, hab halt noch bei Jappy reingeguckt und das jetzt geschriebn.

Königswusterhausen
Sooo, heute (13.7) stand eine Sonderfahrt auf dem Plan, also bei der Fahrschule, nämlich die Überlandfahrt.
Zu erstmal hat mich wieder Sick and Tired aus dem Schlaf gegen 8 Uhr geholt, dann hab ich mir Nudeln vom Vortag um 9 reingezogen, was ziemlich eklig war, so früh am morgen. Noch schnell bei jappy reingeschaut, und dann ging ich los zur Arbeitsstelle meiner Mutter. Die hat mir dort dann das nicht-wenige Geld für die Fahrt gegebn und eine Streuselschnecke, damit ich nicht verhungere. Von dort dann gings auch schon zur Fahrschule. Herr Marthin, der Fahrlehrer kam dann auch gleich später, und die Fahrt began: Meißtens meckerte er rum, weil ich immer dicht am rand der Spur fuhr, aber ich fand das eigentlich nie sooo schlimm. Nach 3 Stunden Fahrt durch Königswusterhausen haben wir bei McDonalds gehalten, ich hatte aber kein Hunger. 10 Minuten später gings dann wieder weiter. Wieder in Berlin war eine ziemlich lange 30 Strecke und auch noch einspurig, als dann wieder mehrere Spuren kamen, hielt neben uns son Mann in seinem Auto an und meckerte rum, ob wir denn bis zum Alex mit 30 km/h weiterfahren wollten, naja, der hatte nicht gesehn, dass da das 30 Schild war. Nachdem Marthin ihm das erklärt hat, war er ganz ruhig und ist trotzdem mit über 30 abgefahren -.-
Später dann waren wir wieder bei der Fahrschule und ich war fertig. Ich überlegte erst ob ich in Laden gehen sollte, als ich zuhause war, aber ich war dann irgnendwie zu erschöpft. Naja, so hab ich dann nix mehr großartig gemacht.

Patricks Geburtstag
Am 14.07 dann war Magic Game Day, naja, eigentlich war das auch nicht viel anders. Es erschien halt lediglich die neue 10th Edition. Ich spielte das Release mit, nur für die Promo. Ian und seine Mutter haben auch teilgenommen. Das Ergebnis war, dass ich 4-2 gegangen war, genau wie Ian, und so 3 Booster bekommen hatte, was in der Tat ziemlich praktisch war, denn ich hatte noch kein Geschenk für Patrick. Ich hatte überlegt, ob ich ihm noch eine Einzelkarte schenken sollte, aber das hab ich dann gelassen.
Nach dem Turnier bin ich nach Hause gegangen. Um 20 Uhr dann war ich zurück und versuchte Julia anzurufen, aber die war nicht zu erreichen, obwohl das Handy klingelte. Ich hatte erstmal wieder fast die Krise bekommen, denn sie wollte ja schließlich mitkommen zu Patricks Geburtstagsparty. Beim 6. Versuch dann erreichte ich sie und wir traffen uns dann so gegen 21 Uhr am S-Bhf Kaulsdorf. Der Bus kam dann auch schon bald. Unterdessen hat sie mir noch Patricks Geschenk verpackt, weil ich das nicht auf die Reihe bekommen hatte. Im Bus erzählte sie mir auch noch, dass sie morgen mit Anne, einer Freundin von ihr, ins Freibad gehen wolle, und ob wir (Lisa und ich) nicht Lust hätten mitzukommen. Da es ja sehr warm werden sollte, fand ich die Idee garnicht mal so schlecht.
So, als wir dann ab der Station wo die party sein sollte ausstiegen mussten wir ersmtal 10-15 Minuten erstmal die Location suchen. Irgendwann hörten wir Stimmen, und wir folgten ihnen, die uns auch zu Patrick führte.
Dort angekommen wurden wir erstmal mit chilli-Gummibären begrüßt, Julia hatte ihren sofort ausgespuckt, ich fand die jetzt nicht so scharf. Wir haben uns also draußen hingesetzt, aber mit der Zeit verschwanden immer mehr Leute und am Schluss saßen nur noch Julia und ich da, die anderen 20 Leute oder so waren im Blockhaus. Ich rufte ersmal Lisa an wegen dem Freibad, und sie stimmte auch zu : ). Dann sind wir eben reingegangen, und als wir da dann wieder saßen, haben wir wohl wieder die ganzen Leute verschreckt. Naja, da haben wir dann auch beschlossen, nicht dort zu übernachten, sondern lieber den letzten Bus nach hause zu nehmen. Julia wurde ständig von sonem Typen angemacht, aber naja, mir wars ja eigentlich egal. um 0 Uhr dann feierten wir alle Patrick, weil er ja nun 18 Jahre alt war. Die Polizei kam auch noch vorbei, aber nicht um ihn zu gratulieren, sondern bittete darum, dass wir doch die Musik leiser stellten.
Julia und ich sind dann also um 0.20 aufgebrochen. Den Bus haben wir auch noch bekommen, unterwegs versuchte sie so einen Willi oder so zu erreichen, zu dem sie egtl gehen wollte pennen, aber ohne Erfolg.
Ab und zu schlief Julia dann ein und schnarrchte auf dem S-Bhf Friedrichsfelde Ost, bis unserer Bahn kam, ich ging dann S-Bhf Mahlsdorf, Julia wollte lieber nach hause, weil erst hatte sie überlegt, ob sie zu mir kommen solle, weil der Weg kürzer ist, und sie müde war.
Ich bin dann also durch das einsame Kaulsdorf um 1.30 Uhr gelaufen, was irgendwie schon leicht gruselig war. Um 2 war ich dann zuhause, meine Eltern haben gleich mitbekommen, dass da jemand war, aber sie machten jetzt keinen Terror oder so. Und dann ging ich halt schlafen^^.

Busen
15.07.07
Heute war ich ja mit Lisa wie gesagt zum Freibad verabredet...
Der Tag begann damit, dass ich mich wie jeden Tage aus dem Bett zwinge und dusche, Zähne putze usw.
Um 12.50 Uhr kam mein Bruder Robert mit seiner Freudnin Jane zum Mittagessen. Ich bin dann eben wenig später auch los gegangen
Am S-Bhf hab ich ersmtal 10 euro geholt, dann auf die Straußberg gewartet. Lisa war auch drinne, aber wir haben verpeilt, gleich wieder einzusteigen um nach Neuenhage zu gelangen, und mussten so noma 20 Minuten warten.
Als wir dann da angekommen waren, hatte sie auch gleich gecheckt, wo das Freibad ist (ichw ar ja auch noch nie da)
Im Freibad dann hab ich halt schnell die Tickets geholt, naja viel mehr son Bon, und da waren auch schon Julia und Anne. Wir sind erstmal in den Schatten gegangen und haben eine Runde Tabu gespielt. Ich fande zwar, das Lisa und ich ganz klar das bessere Team waren, aber punktetechnisch gabs am Schluss dann doch den Gleichstand^^. dann sind wir erstmal ins Wasser gehoppst und haben uns dort auch nur an den Beckenrand treiben lassen und chillten xD Dann haben wir wieder was gespielt, eine Runde Mao-Mao, und dann hab ich angefangen Lisa noch ein paar Tricks mit den Karten zu zeigen, wobei einer nicht mehr funzte, den hat ich vergessen^^ Und dann wurde noch son Beziehungskratenspiel gemacht, wo raus kam, dass ich Jenny heirate, mit der ich ja eigentlihc so gut wie nix am Hut habe xD Sie war halt die einzige aus der Klasse mit der ich im Englisch-Kurs saß -.- Ja Lisa heirtatet halt später noch ein Houang oder so.Danach haben wir uns wieder abgekühlt im Wasser und uns dann noch Pommes und ich mir ne Currywurst gegönnt. Wir mussten dann auch langsam und sind zum Bhf, wo wir erstmal ellenlang auf die dämliche Bahn warten mussten. Naja, Kaulsdorf bin ich dann ausgestiegen und Lisa fuhr noch weiter zu sich. Jo, zuhause war immernoch Roberts Freundin da, mit der ich mich dann zwangsweise nterhalten musste, weil meine Mutter das Abendbrot machte und mein Vater und mien Bruder nach Polen für Zigaretten gefahren sind xD
Naja, war dann cnith so schlimm. Was besonderes ist dann nicht mehr passiert, und das wars dann^^

Nix
16.07.07
Heute war einfach nichts los, was aber auch ganz okay so war, denn die Temperaturen waren heut echt nicht mehr erträglich. Ihc verbrachte den Tag damit ein wenig an meiner unrealistischen Geschichte weiterzuschreibn, mal sehn wie lagne ich das wieder durchhalte^^
Abends dann war wieder ein wenig Jappy und so angesagt, naja, das war aber net so toll diesmal.
joooo...

Time Walk
17.7.07
Heute bin ich um halb elf doer so aufegestanden, eigentlich hatte ich nix vor, aber ich musste mal wieder neue Kopfhörer besorgen, weil meine "Alten" (die waren ja eigetnlich erst 2 Monate oder so alt) schon wieder kaputt waren.
Um 11 dann hab ich meine Mutter angerufen, das ich zu ihr auf Arbeit komme und dann gemeinsam mit ihr von meinem Dad angeholt werde, der uns dann wieder nach hause fährt.
Ich hab dann also ersmtal noch ne Pizza Hawaii runterschlungen, weil ich mal wieder dachte, ich schaff es sonst wieder zeitlich nicht.
Um halb 1 dann bin ich losgefahren zum U-Bhf Fraknfurter Allee, da hab ich mir erstmal kurz was zu trinken gekauft. Dummerweise hatte ich nur ein zwei Euro Stück, und das Trinken kostete 1,04 -.-. Also hab ich noch ein Hubba-Bubba genommen, der 0,56 kostete, somit also insgesamt 1,60 € und es war wieder eine glatte Summe.
Danach bin ich noch zur Bank gegangen und hab 10 Euro geholt, mehr Geld wollt ich nicht für Kopfhörer ausgeben, weil die ja sher wahrscheinlich eh blad wieder im Arsch sind.
Allerdings hab ich mich erstmal 5 Minuten hingesetzt, weil ich zuviel aufienmal getrunken hatte und plötzlich so voll war^^ Naja, dann eben oben im Medi Max 10 Minuten lang überlegt, welche Kopfhörer ich nun nehmen sollte. Hab welche von Sennheißer oder so genoammen, ist zwar kein Markenprodukt, aber die günstigen von Sony hat ich ja vorher, und die sind ja kaputt gegangen.
Dann bin ich langsam zur Arbeit meiner Mutter gelaufen. Auf dem Weg dahin bin ich halt am Indianer-Spielplatz vorbeigekommen, und hab mich wieder voll an die Grundschulzeit zurückerinnert gefühlt. Dabei fiel mir auf, dass ich schon ziemlich lange nicht mehr dalang gelaufen war. Irngendwie mochte ich diesens Spaziergang dann.
Um 2 war ich dann bei meiner Mutter, um viertel 3 waren wir verabredet. Naja, ich hörte mit den neuen Kopfhörer gleich mal Musik und dann verging auch schon die Zeit und ich bin mit meinen Eltern nach Hause gefahren. Mutti war noch im Kaufland und hat mir kleine Batterien und Axe deo gfekauft... und das alles nur wegen Bom Chicka Wah Wah.
Dann kamen als wir zuhause warne wenig später meine Tante und meine Oma. Meine Oma kann ich nicht mehr so leiden, aber das hat auch einen Grund.
Naja, ich hab derweile noch ein paar Fragebögen für Fahrschule gemacht, dann noch bei jappy rumgelungert und schreib jetzt gerade das hier^^
Sooo, das wars erstmal

Ein Resümee
Jetzt ist es schon über ein halbes Jahr her, seit ich meinen letzten Blog gemacht habe. Und alles von dem ich dort berichtete kam mir so vor, als wäre es erst gestern gewesen. Wie schnell doch die Zeit vergeht^^ Was in der Zwischenzeit so passiert ist:
Erstens, aus Lisa ist nichts mehr geworden. Warum? Das weiß ich nicht, sie war ab irgendwann recht abweißend, naja, was nicht sein soll, soll nicht sein. Vielleicht lag es unter anderem an ihrer Freundin Janja. Die hatte sich nämlich an dem Tag an dem "Picknick" spielt in mich verknallt. Seit her war das sowieso alles komisch gewesen. Ich war aber keineswegs in sie verliebt, da half auch kein weitere Kinobesuch mit Lisa und ihr zusammen um HP 5 zu gucken (oder welche Teil das nun ist^^) So verlief sich das also auch alles im Sand.
Zweitens: Die Fahrschule. Mit der Fahrschule bin ich jetzt (endlich!) fertig. Theorie hab ichs beim Ersten und Praxis beim Zweiten mal gepackt. Wobei ich an dieser Stelle vielen Leuten Recht geben muss, die mich als "Lucker" (Jemand, der immer Glück hat) bezeichen. Denn Autofahren ist wirklich nicht mein Ding. Aber mein Vater wollte das irgendwie, und ich eigentlich auch, dann hab ich es hintermir. Ich krieg es einfach nicht gebacken, son Auto zu bedienen (und schon garkein Benziner!). Naja, aber ich hoffe mal das kommt noch durch Übung^^ Wenigstens ist der Alptraum Fahrschule zu Ende.
Was sonst noch passiert ist? Nichts besonderes. Kurzweilig (vielleicht sogar immernoch) war ich auf einem Selbstfindungstrip. So habe ich mich am Schulfasching als Rihanna verkleidet (die, muss mal geasgt werden, gute Musik macht, wie ich finde) Im Endeffekt kam raus, dass ich lieber keine Frau sein will^^
Der Grund für diesen ganzen Trip möchte ich aber nicht anbringen, den kenn' wirklich nur ich, und den sollte ich auch nur weiterhin wissen^^
Sonst gibt es noch zu erwähnen, dass ich angefangen habe Keyboard zu spielen. Dank Rihanna. Denn angefangen hat es damit, dass ich unbedingt Umbrella spielen wollte (auf dem Keyboard (28 Tasten, ja wie schlecht) das auf dem Dachboden rumlungerte) Nun kann ich neben Umbrella auch Unfaithful, Don't Stop the Music und ein paar Nintendo Klassiekr Songs spielen. Morgen will ich mir übrigens ein neues Keyboard kaufen mit 61 Tasten, ein CASIO CTR-900 oder so^^ Im späten Frühling beginne ich dann auch noch zusätzlich die Volkshochschule zu besuchen um noch mehr meine Keyboard Fähigkeiten zu verbessern^^
Ahja, apropos CTR-900: So ein Keyboard ist recht teuer (das hier 229€, und das ist vergleichsweise noch recht günstig). Ich hatte mir zwar vor einer Woche ein Keyboard auf ebay gekauft für 40 € (auch 61 Tasten), aber das wollte irgendwie nur einmal angeschaltet werden und dann nie wieder. Also: Finger weg von Ebay in Sachen Elektronik und Lebensmitteln!
So, und die 229€ müssen ja auch erstma herangeholt werden. Nun hatte ich aber nur ca 100 € flüssig, und wollte aber nicht noch länger warten, dass ich mal auf mehr als 28 Tasten klimpern kann. Daher habe ich viele guten Magic-Karten verkauft. Irgendwo tut es weh, aber der Schmerz ist erträglich, wenn man weiß, wozu das Geld gut ist. Mit den Karten spreche ich auch gleich noch ein anderes Thema an: Patrick, mit dem ich ja mal gemeinsame Sache in Magic machte, stieg aus privtan Gründen aus und überließ mir alle Karten. Als ihm 2 oder 3 Wochen später doch wieder einfiel, mitzumischen, hatte ich egoistischerweise keine Lust mehr zu teilen. Seither habe ich nicht mehr mehr mit ihm geredet. Ahja, insgesamt bin ich überhaupt egoistischer geworden, allerdings finde ich es persönlich kein bisschen tragisch.
Wie gesagt, jetz habe ich 240€, damit müsste das neue Keyboard in Reichweite sein.
So, das wars an dieser Stelle erstmal^^ Noch ein Blick in die Zukunft verrät mir, dass ich Samstag wohl entweder in eine Disco mit Kumpels (Matrix, Kontrast, Q-Dorf or whatever) gehn werde oder alternativ mit ihnen ins 3D-Kino und "Haunted Castle" angucken. (Wäre mein perönliches 4. mal, aber ich mag den Film und vor allem den Song Lane Navachi =D)
Bis dann mal wieder, der Kaeptn^^

9.7.10 07:48
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen